Aktionen

Vernissage im Rahmen des Fotowettbewerbes MülheimArt 2018

15 Schülerinnen und Schüler unserer Vorbereitungsklassen nahmen im Sommer am Fotowettbewerb MülheimArt 2018 unter dem Motto „Love Life – Keep Moving“ teil. Mit Kamera und guter Laune ausgerüstet durchstreiften sie den Stadtteil und hielten ihre Eindrücke in Bildern fest.
Am Dienstag war es jetzt endlich soweit. Die Ergebnisse des Wettbewerbes wurden im Bezirksrathaus der Öffentlichkeit präsentiert.
Voller Stolz entdeckten die Schüler ihre Werke und freuten sich über die vielen positiven Reaktionen.
Das Bild „Der Sprung“ wurde als eines der besten Fotos ausgezeichnet.

Besuch der Museumsschule im Museum Ludwig 10.10.2018

Beim heutigen Besuch der Museumsschule stand die Skulptur „Frau mit Umhängetasche“ von Duane Hanson im Vordergrund. Nach einer kleinen Führung durch die Ausstellung, bei der es vor allem um Perfomance-Kunst ging, stellten die Schüler und Schülerinnen sich selbst als lebende Kunstwerke angelehnt an die Skulptur von D. Hanson im Museum auf und beobachteten mit großer Freude die Reaktionen der Museumsbesucher. In einer weiteren Aktion malten sie auf dem Museumsvorplatz ihre Schatten mit Wasser auf den Boden und kamen so mit Passanten über ihre Kunstaktion ins Gespräch.

 

Ein Tag in der Museumsschule – Museum Ludwig

Angefangen hat der Tag mit einer tollen Führung durch das Museum. Im Fokus lagen die Bilder des spanischen Künstlers Pablo Picasso.

Die Schüler und Schülerinnen durften einmal in die Rolle des Harlekins schlüpfen, um ein Gefühl für das Bild und die Intention des Künstlers zu bekommen.

Wir durften viele tolle Werke betrachten. Zuletzt standen wir vor dem Werk: „Frau mit Artischocke“ von Pablo Picasso und diskutierten unsere Eindrücke. In der Musueumswerkstatt durften die Kinder dann selbst tätig werden.

 

Karneval 2018

DSCN2894

Pizza backen mit der VK2: Die eigene Pizza in Hauswirtschaft backen!

IMG_20171222_111351

Im Jumphouse mit der VK2, VK1 und VK3

Die Studentinnen der Service Learning Kooperation der Uni zu Köln und das Unternehmen Ford haben den Ausflug ins Jumphouse ermöglicht. Die Schülerinnen und Schüler der AKS hatten großen Spaß beim Springen, Balancieren und Toben. Danke dafür.

Kalker Rapsong: Schüler nehmen eigenen Song auf

Kalk –(sf). „51103/ Die Kings von Kapelle und Kalk Post/ 51103/ Die größten Kings aus Köln-Ost“: Mit voller Inbrunst rappen die Schüler der Klasse 7a der Adolph-Kolping-Schule diese Songzeilen ins Mikrofon.

[Foto aufgrund der DSGO entfernt]

Es ist der Refrain eines Hip-Hop-Songs, den die Siebtklässler selbst geschrieben haben. Schon bald wird der Song für die Ewigkeit auf CD festgehalten sein, denn die Siebtklässler durften ihr eigenes Werk zusammen mit einem Musikproduzenten in einem professionellen Tonstudio aufnehmen.
Dafür sind die Schüler gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin Sinja Schwuchow und Musiklehrer David Schneider nach Ehrenfeld gefahren, wo sich das Frequenz Freiheit Studio befindet. Dort haben sich die Mädchen und Jungen für einen Tag niedergelassen, um ihren Song aufzunehmen. Die Idee dazu hatte die Klasse, nachdem sie in einer Schullektüre Parallelen zu ihrem Stadtteil Kalk festgestellt hatte. „Daraufhin haben wir beschlossen, daraus eine Hip-Hop-Nummer zu machen, die unseren Stadtteil Kalk beschreibt“, sagt Alend (15).
In dem Song rappen die Schüler der Adolph-Kolping-Schule vom Alltag in ihrem Veedel. Schonungslos, realistisch und trotzdem liebevoll beschreiben sie ihr Leben zwischen Stadtautobahn, Kapelle und Abenteuerhalle: „Die Hauptstraße ist mein Revier/ Das harte Pflaster auf dem ich regier`/ Hier in dem Viertel kenn ich mich aus/ Kapelle, Post, Markt, Krankenhaus“.
„Kalk ist eine Gemeinschaft, man kennt hier jeden. Wir wollen zeigen, dass wir stolz sind, in Kalk zu leben“, sagt Alend. Mit der Aufnahme ihres Songs in einem professionellen Studio ist für Alend und seine Klassenkameraden ein Traum in Erfüllung gegangen: „Das ist echt cool, man ist ja schließlich nicht jeden Tag in einem Tonstudio“, meint Alend.
Ermöglicht wurde das Projekt dank finanzieller Unterstützung durch das Care-Projekt Kiwi, über das die Schüler 400 Euro zur Produktion des Hip-Hop-Songs erhalten haben. Mit der Aufnahme im Tonstudio ist das Projekt allerdings noch lange nicht abgeschlossen. Geplant ist der Dreh eines Musikvideos, zudem wollen die Siebtklässler mit dem Erlös aus dem Verkauf der CD bedürftige Kinder an ihrer Schule unterstützen. Zudem soll der Song Unterrichtsinhalt in den Internationalen Flüchtlingsklassen der Adolph-Kolping-Schule werden und dazu beitragen, den interkulturellen Dialog zu fördern und den Schülern dieser Klasse Spaß an der deutschen Sprache zu vermitteln.

– Quelle: https://www.rheinische-anzeigenblaetter.de/29420290 ©2018

Kalker Rap: Hauptschüler nehmen eigenen Song auf

Weihnachtsbasar

Auch dieses Jahr war unser Weihnachtsbasar ein großer Erfolg! Die Schüler präsentierten ihren Eltern, Freunden und Lehrern mit viel Liebe und guter Laune ihre Arbeiten aus der Projektwoche. Vom selbstgebastelten Schmuck, dem Puppentheater, einer Tanzaufführung  und den unzähligen Leckereien war alles dabei!

Vielen Dank!

no images were found

 

Ausflug ins Phantasia-Land

Schülerinnen und Schüler der Klassen 7a, 7b und 8a besuchten bei schönstem Wetter gemeinsam das Phantasialand – und genossen es!

kick off-Veranstaltung 2017