Literanauten – Projekt mit dem Schiller-Gymnasium

Literanauten

Manchmal ist die einzige Möglichkeit, der Dunkelheit zu entkommen, ein Feuer zu entzünden – Theaterprojekt des Leseclubs Schilleratur zum Jugendroman „After the Fire“ von Will Hill

Previous Image
Next Image

info heading

info content


Was passiert, wenn man Kekse, Kinder und einen Overhead-Projektor in einen Theaterkeller steckt und hofft, dass nichts explodiert? Tatsächlich kommen zwei Tage voller kreativer Ideen und Schattentheater dabei heraus.

Schilleratur Literanautenprojekt

Das zweitägige Theaterprojekt des Leseclubs Schilleratur (Adolf-Kolping-Schule und Schiller-Gymnasium) in Zusammenarbeit mit der Theaterpädagogin Birgit Mehrmann fand am 28.10. und 29.10. statt. Im Zentrum dieser zwei Tage stand der Jugendroman „After the Fire“ von Will Hill, welcher den Deutschen Jugendliteraturpreis 2021 gewonnen hat.

Kurz zum Roman: Der einzige Weg aus der Dunkelheit heraus ist ein Feuer zu entzünden… Gefangen in der Vergangenheit und geplagt von Schuldgefühlen kämpft die 17-jährige Moonbeam nicht nur mit der Aufgabe, sich in eine ihr vollkommen neue Welt einzufügen, sondern auch mit sich selbst. Sie wächst in einer Sekte mitten in der Wüste von Texas auf. Als das gesamte Lager der Sekte abbrennt, sieht sie sich zum ersten Mal seit Jahren mit der Außenwelt konfrontiert.  

Der erste Tag des Theaterworkshops begann geruhsam um 9 Uhr mit Kennenlernspielen und dem ständigen Versuch Birgits uns aufzuwecken und ging dann über zu ersten schauspielerischen Übungen in Form von Improvisationstheater. Nach einer kurzen Pause stand der Roman im Zentrum unserer Gespräche: mit Hilfe von Schaubildern von Figuren und weiteren Romanelementen versuchten wir die Hintergründe des Romans und seine Handlung zu verstehen – mit mehr oder weniger großem Erfolg. Doch das sollte sich spätestens am nächsten Tag ändern. Nach einer ersten Einführung in die Kunst und Techniken des Schattentheaters endete der Workshop um 13.00 Uhr und hinterließ uns mit Köpfen voller Ideen und Inspirationen für Tag 2. 

Dieser zweite Tag war ganz dem Schattentheater gewidmet: Mit Unterstützung von Frau Koopmann vom Arbeitskreis für Kinder- und Jugendliteratur – sie betreut das Literanautenprojekt, zu dem unser Theaterprojekt gehört – erarbeiteten wir kurze Szenen zu Themen aus dem Buch. Aus den vielen thematischen Überbegriffen wählten wir „Anker“, „Enttäuschung“, „Psyche“ und „Freiheit“. Bei den Aufführungen wurde es sogar prominent: Herr Scheferhoff kam zu Besuch, um unsere Präsentationen zu sehen und nebenbei und drumherum entstanden natürlich auch wunderbare Fotos – Danke an Frau Diallo fürs Fotografieren! In der Feedbackrunde waren wir uns am Ende alle einig: was für ein erfolgreicher Workshop und was für ereignisreiche Tage unter der tollen Leitung von Birgit Mehrmann. Danke!

Unser neues grünes Klassenzimmer

Profis, Freiwillige und Schüler*innen…alle helfen mit!

Mit freiwilliger Hilfe von Erwachsenen und Profis schaffen Schüler*innen der Adolph-Kolping-Schule ein „grünes Klassenzimmer“ und haben auch noch großen Spaß dabei.  Ein brachliegender Grünstreifen an einem Schulausgang wurde innerhalb von zwei Tagen im September in tatkräftiger Arbeit ausgemistet, umgebaut und neu bepflanzt. Jetzt kann im kommenden Frühling auch dieser Bereich der Schule sinnvoll für Unterricht im Freien genutzt werden. 

Großen Dank an alle Helfer! Mehr Informationen und Fotos gibt`s bei Aktionen. 

 

Schule „läuft“

Das neue Schuljahr hat begonnen. Die Fünftklässler sind eingeschult und haben sich und die Adolph-Kolping-Schule schon kennengelernt. Alle können jetzt Gas geben und wieder gemeinsam lernen. Aber wir tragen weiterhin Masken und testen alle Schülerinnen und Schüler zweimal in der Woche.

Wir wünschen allen Kindern ein tolles und erfolgreiches Schuljahr!

Anerkennung für musikalische Umsetzung zum Leben ohne Qualm

Der WPU Kurs Musik der 7. Klassen hat im Schuljahr 20/21 mit dem eigenen Song „Rauch nicht- sondern hab den Drip“ an einem HipHop-Wettbewerb zum Thema „Leben ohne Qualm“ teilgenommen. Dieser Mut wurde nun doppelt belohnt! Die Schülerinnen und Schüler haben den 2. Platz erreicht, viel mediale Aufmerksamkeit bekommen. Das blieb auch in der Politik nicht unbemerkt. Ein Mitglied des Landtags, Susana dos Santos Herrmann (SPD), hat einen großen Zeitungsartikel über den Erfolg im Kölner Stadtanzeiger gelesen, der ihr Interesse an uns geweckt hat. Nachdem sie sich die Zeit für eine Teams-Konferenz mit den Schülerinnen und Schülern genommen hat, war sie so begeistert von den Kindern, dass sie jetzt einen Gutschein für das Fach Musik über 250 € gespendet hat!

Wir überlegen nun gemeinsam, welche musikalischen Anschaffungen wir mit der großzügigen Spende finanzieren wollen und sagen VIELEN DANK!

Bücher lesen ist „IN“!

März 2021:

   

 Um das ganze Video zu sehen, klicke hier.

Mein Lieblingsbuch

Wir Schülerinnen und Schüler der Leseclubs der Adolph Kolping Schule (10b) und des Schiller Gymnasiums haben Prominenten unsere Lieblingsbücher vorgestellt.

Ausschlaggebend war eine Literaturaufgabe in unserem Deutschunterricht,  wo wir eine Buchpräsentation zu einem von uns ausgewählten Buch schreiben sollten. So haben wir die interessanten Bücher in unserem  Leseclub entdeckt. Ein Buch wurde uns z.B. vorgeschlagen, welches als preisverdächtig vorgestellt wurde und tatsächlich auch den Jugendliteraturpreis 2020 bekommen hat. Das Buch über einen Jugendlichen, Edward Moon, dem eine große Ungerechtigkeit wiederfahren ist.

Gemeinsam mit dem Regisseur Philipp Lutz  von Lutzfilm Koeln, haben wir im Odeon Kino über mehrere Tage das Literaturprojekt mit Prominenten durchgeführt, u.a. mit Henning Krautmacher, Annette Frier, Anke Engelke, Janine Kunze, Tatort Kommissar Dietmar Baer, den TV Moderatoren Shary Reeves und Uli Potofski, den  Youtube Stars Jonas Ems, Damian Hardung und Jacob Beautemps, mit dem Kabarettist Herr Schröder und dem Politiker Wolfgang Bosbach und ihnen unsere Lieblingsbücher vorgestellt.

Vor den Gesprächen haben wir uns intensiv mit den Büchern beschäftigt und natürlich auch mit unseren Gesprächspartnern. In den Gesprächen bemerkten wir die Begeisterung der Prominenten und dass sie sich auch für unsere Themen interessierten. Durch das Vorlesen einer besonderen Stelle in unserem Lieblingsbuch konnten wir sie für unser Buch begeistern. Es scheint so für uns, dass Bücher tatsächlich immer wieder verbinden und die Themen immer aktueller sind denn je. Die Themen waren breit gefächert:

 Durch Themen wie Gleichberechtigung, Todesstrafe, Chancengleichheit, Angst und Aggressionen, Emanzipation, Rassismus, Träume und Illusionen, Cyber World, Liebe und Freundschaft, Mut und Idealismus waren die Gespräche aufregend und unglaublich bereichernd.

Wir hoffen, dass sie auch Euch zum Lesen anregen und wir Euch begeistern können.

Ihr könnt auf Facebook unsere Gespräche verfolgen, die Buchtitel einsehen und die Dialoge mit den Prominenten anschauen.

Wenn Ihr noch Fragen zu den Büchern habt, schreibt uns doch auf Facebook an, wir antworten auch.

Schau doch mal rein und BOOK IT.

Eure Klasse 10b

Herzlichen Glückwunsch!

Schülerinnen und Schüler der siebten Klassen haben im Dezember 2020 einen HipHop Song eingeübt, diesen aufgenommen, eingeschickt und nun (März 2021) den zweiten Platz belegt.

Ein sehr cooler Song! Wer mehr wissen möchte, kann hier gucken, lesen und hören.